E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 27°C

Fußball-Rheinlandliga: Zwei "Eis-Juwele": Steffen Meuer und Robin Müller

Die Sportfreunde Eisbachtal haben ihre Siegesserie in der Fußball-Rheinlandliga weiter ausgebaut: Vor heimischer Kulisse gewannen die Westerwälder verdient mit 3:1 (2:0) gegen die SG 99 Andernach und sorgten so für den vierten Dreier in Folge.
Dem Ball hinterherlaufen mussten die Eisbachtaler um Jannik Ernet (Zweiter von rechts) gegen die SG 99 Andernach vor allem in der ersten Halbzeit nur selten. Die „Eisbären“ konnten ihre Dominanz allerdings nicht ausreichend in Tore ummünzen. Foto: SF Eisbachtal Dem Ball hinterherlaufen mussten die Eisbachtaler um Jannik Ernet (Zweiter von rechts) gegen die SG 99 Andernach vor allem in der ersten Halbzeit nur selten. Die „Eisbären“ konnten ihre Dominanz allerdings nicht ausreichend in Tore ummünzen. Foto: SF Eisbachtal
Nentershausen.. 

Die SG  Andernach agierte beim 1:3 bei den Eisbachtaler Sportfreunden von Beginn an wie so oft bei Gäste-Auftritten zuletzt in Nentershausen: Mit einer Fünfer-Abwehr und einer Viererkette direkt davor. Einzig Jan Hawel sollte vorne für mögliche Nadelstiche    sorgen, doch dazu kam es nicht. Der 1,91 Meter große Stürmer war in Halbzeit eins vollends abgemeldet. Die Eisbachtaler zogen ihr sicheres Kombinationsspiel auf, um den Defensivriegel     zu knacken;         nur der Torerfolg blieb bei gleich mehreren sehr guten Torchancen verwehrt. Der sollte schließlich auf eher kuriose Art und Weise zustande kommen: Einen Schuss von Lukas Reitz aus kurzer Distanz ließ SG-Torwart Niklas Nett nur an die Querlatte abklatschen, den Abpraller drückte Marc Tautz, wie auch immer, ins Tornetz (25.). Zehn Minuten später kam es sogar noch besser: Der aus der A-Jugend   entsprungene Rechtsverteidiger Robin Müller setzte sich auf der Außenbahn bis in den SG-Strafraum durch, wollte querlegen; da sich niemand anbot, machte es der Offheimer selbst und kam zu seiner Torpremiere bei den  Senioren.
Nach der Pause gaben die Andernacher gezwungenermaßen ihre extreme Defensivhaltung auf und brachten damit die Eisbachtaler prompt in Bedrängnis. „In der zweiten Halbzeit war Andernach offensiver und wollte uns stören. Leider haben wir nicht die Mittel umgesetzt, um dieses Pressing zu überspielen. Sicherlich können und werden wir daran noch arbeiten müssen“, befand Eisbachtals Trainer Marco Reifenscheidt. Nachdem in Abschnitt eins lediglich ein harmloser Schuss von Maximilian Hilt aufs Tornetz (33.) so etwas wie Gefahr für das von Daniel Erbse gehütete SFE-Tor ausgestrahlt hatte, wurde es in Halbzeit zwei schon gelegentlich brenzliger. So musste der  Schlussmann mit einer Flugparade gegen  Kapitän Daniel Neunheuser klären (59.), ehe Daniel Kossmann mit einem Abstaubertor    noch einmal die Hoffnungen der Gäste nährte    (72.). Die zerstörte allerdings der 19-jährige Steffen Meuer, der nach Hasegawa-Pass    SG-Keeper Niklas Nett ausspielte und im Stile eines „abgezockten Dreißigjährigen“ (O-Ton Marco Reifenscheidt) seinen vierten Saisontreffer erzielte (88.). „Wir hätten noch mehr Tore machen können, wenn nicht sogar müssen. Aber ansonsten bin ich natürlich zufrieden“, analysierte Reifenscheidt.
Eisbachtal: Erbse, Omotezako, Kleinmann, Hundhammer, Müller, Olbrich, Ernet, Tautz (77. Parisi), Reitz (87. Hasegawa), Meuer, M. Hannappel –   Andernach: Nett, Hilt, Hoffmann, K. Begen, Schmitz, Heider (63. Urbatzka), Külahcioglu (68. Tiede), Unruh (73. Conrad), Neunheuser, D. Kossmann, Hawel – SR: Reif (St. Sebastian) – Zuschauer: 180 – Tore: 1:0 Marc Tautz (25.), 2:0 Robin Müller (35.), 2:1 Daniel Kossmann (72.), 3:1 Steffen Meuer (88.).

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen