E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 28°C

HSG Goldstein/Schwanheim II: Leistungssteigerung wird nicht belohnt

Nicht zu stoppen: Die Kriftelerin Gudrun Loske (links) lässt sich von der Goldsteinerin Vanessa Biehn nicht am Torwurf hindern. Foto: Marcel Lorenz Nicht zu stoppen: Die Kriftelerin Gudrun Loske (links) lässt sich von der Goldsteinerin Vanessa Biehn nicht am Torwurf hindern.
Griesheim. 

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung belohnten sich die Handballerinnen der HSG Goldstein/Schwanheim II in der Bezirks-Oberliga wieder nicht mit einem Punktgewinn. Gegen die TuS Kriftel II verlor die abstiegsgefährdete Mannschaft mit 23:24 (11:12).

In einer Partie, die über weite Strecken auf Augenhöhe verlief und die auf einem guten spielerischen Niveau war, hatten die Gäste das bessere Ende für sich. „Meiner Meinung nach hätte das Spiel keinen Sieger verdient gehabt“, sagte Marion Stammbach, die sich nur allzu gerne mit einem Punktgewinn belohnt hätte. Kriftels Trainer Kai Zapototschny war dagegen stolz auf die Leistung seiner Mädels: „Wir haben spielerisch nicht geglänzt, dafür aber den Kampf angenommen und uns erfolgreich gewehrt.“

In der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft absetzen, die Führung wechselte ständig. Zehn Minuten vor dem Ende führte die Zweite Mannschaft des Landesligisten mit 22:20 und schien sich eine gute Ausgangsposition im Kampf um den ersten Sieg dieses Jahres verschafft zu haben.

Kriftel schlug aber zurück, drehte den Spieß um und führte 90 Sekunden vor Schluss mit 24:23. Dann musste Nicole Ammon mit einer strittigen Zwei-Minuten-Strafe vom Feld, doch auch in Unterzahl kassierten die Gäste kein Gegentor. „Die Abwehr hat bei zwei Angriffen des Gegners phänomenal verteidigt“, lobte Zapototschny, der mit seiner Mannschaft den Vorsprung auf den vierten Tabellenplatz auf drei Punkte vergrößern konnte.

Tore Goldstein/Schwanheim II: Marion Stammbach (6/4), Rebecca Rauschenberg (5), Vanessa Biehn, Christina Bednasch (je 3), Karolina Schreiber (3/1), Verena Storck (2) und Mona Jost. Tore Kriftel II: Melanie Schmidt (8/1), Christina Hill (5), Nicole Frank, Gudrun Loske (je 3), Isabell Gottron (2), Gianna Emilius, Caroline Wittek und Jill Peter.

(nmz)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen