E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 15°C

34-Jähriger soll lebende Schlangen auf Deponie entsorgt haben

Nach dem Fund von drei lebenden Schlangen auf einer Müllkippe in Bad Hersfeld hat die Polizei einen Verdächtigen ausfindig gemacht.
Es wurden drei Schlangen auf einer Deponie entdeckt. Symbolbild: dpa Foto: dpa Es wurden drei Schlangen auf einer Deponie entdeckt. Symbolbild: dpa
Bad Hersfeld. 

Ein 34 Jahre alter Mann soll die Tiere entsorgt haben, wie die Polizei in Bad Hersfeld am Freitag mitteilte. Die Tiere - eine Regenbogen-Boa, eine Madagaskar-Boa und eine Kornnatter - waren am Montag und Dienstag von Mitarbeitern der Deponie entdeckt worden. Der Verdächtige sei nicht im Besitz eines gültigen Herkunftsnachweises und habe die Tiere auch nicht wie vorgeschrieben angemeldet, erklärte die Polizei. Das Aussetzen der Schlangen sei ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Der 34-Jährige sei nicht im Besitz von anderen Schlangen oder exotischen Tieren.

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen