E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 21°C

Hessischer Verkehrsminister: Al-Wazir will Modelle für Lärmpausen vorstellen

In das heiß diskutierte Thema "Lärmbelästung durch den Frankfurter Flughafen könnte bald neue Bewegung kommen.
Wirtschaftsminister, Tarek Al-Wazir. Foto: Boris Roessler/Archiv Wirtschaftsminister, Tarek Al-Wazir. Foto: Boris Roessler/Archiv
Wiesbaden. 

Der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) will am 12. September mehrere Modelle für längere nächtliche Lärmpausen am Frankfurter Flughafen vorstellen. Ein Sprecher bestätigte am Montag in Wiesbaden einen entsprechenden Bericht der «Allgemeinen Zeitung Mainz».

Das Anflugsystem GBAS ermöglicht steilere Anflüge. Foto: Sven Hoppe/Archiv
Weniger Fluglärm? Präziseres Anflugsystem soll Landungen leiser machen

Als erstes internationales Drehkreuz in Europa nimmt der Frankfurter Flughafen in dieser Woche das satellitengestützte Anflugsystem GBAS in Betrieb.

clearing

Über das gültige sechsstündige Nachtflugverbot zwischen 23.00 und 5.00 Uhr hinaus will Al-Wazir durchsetzen, dass Start- und Landebahnen abwechselnd genutzt werden. So sollen bis zu siebenstündige Lärmpausen entstehen.

Es gebe noch kein fertiges Konzept, sagte der Sprecher. Al-Wazir werde auf Sitzungen der Fluglärmkommission und des Forums Flughafen Region verschiedene Modelle vorstellen und Reaktionen erbitten.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen