E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Bouffier appelliert an Zusammenhalt in Gesellschaft

Volker Bouffier (CDU). Foto: Boris Roessler/Archiv Volker Bouffier (CDU). Foto: Boris Roessler/Archiv
Wiesbaden. 

Nach dem jüngsten Anschlag in Berlin hat Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier die Menschen in Hessen zum Zusammenhalt aufgerufen. Den Angriffen auf Freiheit und Sicherheit könne nur gemeinsam und „mit besonnener Entschlossenheit” begegnet werden, sagte der CDU-Politiker in seiner Neujahrsansprache am Silvesterabend im hr-Fernsehen. Es müsse alles zur Stärkung von Sicherheit und Ordnung getan werden, ohne fundamentale Freiheitsrechte aufzugeben, verlangte Bouffier.

Es helfe weder blinder Aktionismus noch gebetsmühlenhafte Beschwörungs- oder Beschwichtigungsrituale. „Sorgfalt im Denken und in der Sprache sowie Entschlossenheit im Handeln sind angesagt. So überwinden wir Hass, Gewalt und Terror und bewahren unsere freiheitliche Demokratie.”

Bouffier würdigte Hessen, dass Anfang Dezember seinen 70. Geburtstag feierte, als Erfolgsgeschichte. Das Bundesland gehöre heute zu den stärksten Regionen Europas. Jetzt gehe es darum, den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu sichern - „in den Familien, zwischen Jung und Alt, zwischen Fremden und Einheimischen”.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen