E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 21°C

Wildkatzen in Hessen: Die Wildkatze fühlt sich in Hessen wohl

Die Wälder in Hessen und Rheinland-Pfalz bieten den scheuen Tieren gute Bedingungen: Fast die Hälfte aller in Deutschland vorkommenden Wildkatzen lebt in Taunus, Hunsrück oder Westerwald.
Zahl der Wilkatzen wird auf einige Tausend geschätzt. Foto: Boris Roessler/Archiv Zahl der Wilkatzen wird auf einige Tausend geschätzt. Foto: Boris Roessler/Archiv
In den hessischen und rheinland-pfälzischen Wäldern leben überraschend viele Wildkatzen. Kerngebiete seien die ausgedehnten Wälder im Hunsrück, Westerwald und Taunus sowie die Eifel und der Pfälzer Wald, sagt Mark Hörstermann vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Dort lebe fast die Hälfte aller in Deutschland vorkommenden Wildkatzen. Im hessischen Nationalpark Kellerwald wurde 2007 erstmals eine Wildkatze nachgewiesen.

Im Rahmen des BUND-Projekts «Wildkatzensprung» wird seit drei Jahren untersucht, wo Wildkatzen leben und wie viele es sind. Dazu untersucht das Senckenberg-Institut Haarproben genetisch. Ergebnis: In fast allen großen Waldgebieten sind Wildkatzen heimisch, ihre Zahl wird auf einige Tausend geschätzt. «Der ganze Osten bis auf Thüringen und Teile des Harzes ist aber unbesiedelt», sagt Hörstermann. Warum, ist nicht klar.
 
(dpa)

Mehr zum Thema:


Die Zahl der Wildkatzen in Hessen ist unbekannt. Foto: F. v. Erichsen/Archiv
Naturschützer wollen Wildkatze in der Wetterau aufspüren

Naturschützer machen Jagd auf Wildkatzen-Haare. Mit speziellen Lockstäben wollen sie nachweisen, dass die scheuen Tiere auch im Büdinger Wald leben und somit zwischen Waldgebieten im Spessart und im Vogelsbergkreis wandern.

clearing
Wildkatze auf der Pirsch.
Schön und unzähmbar

Die Europäische Wildkatze lebt wieder in den hiesigen Wäldern. Mit der Hauskatze ist sie nicht vergleichbar.

clearing


 
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen