E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Hessen-Wetter: Erste April-Tage bleiben warm: Nachts Bodenfrost möglich

Die ersten April-Tage bleiben in Hessen angenehm warm - allerdings nur tagsüber. In den Nächten wird es mit meist drei bis sechs Grad recht kühl, örtlich ist sogar Bodenfrost möglich.
Die Strahlen der Sonne brechen sich in Tautropfen. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv Die Strahlen der Sonne brechen sich in Tautropfen. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv
Offenbach. 

Kann also heißen: Am frühen Morgen die Autoscheiben freikratzen und mittags im T-Shirt in der Sonne sitzen. Im Laufe der Woche gehen die Temperaturen langsam etwas zurück, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Samstag mitteilte.

Am Sonntag ist es zwar wechselnd bewölkt, aber meist niederschlagsfrei. Ab dem Mittag nimmt die Wahrscheinlichkeit für einen kurzen Schauer immer weiter ab und die Wolken ziehen nach Süden. Bei schwachem Wind laden Temperaturen zwischen 15 und 19 Grad zu einem ausgiebigen Sonntagsspaziergang oder einem Besuch in der Eisdiele ein.

Auch am Montag und Dienstag bleibt es heiter und meist trocken. Mit bis zu 20 Grad wird es am Montag sogar noch einmal etwas wärmer. Am Dienstag werden an Rhein und Main bis zu 18 Grad erreicht, im höheren Bergland bleibt es mit 13 Grad etwas kühler.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen