E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 14°C

Gesundheitsgefährdung: Ex-Tänzer bricht Hungerstreik vor Staatstheater Darmstadt ab

Der ehemalige Tänzer László Kocsis protestierte mit einem Hungerstreik gegen die Theaterleitung, der er diktatorisches Verhalten und Inkompetenz vorwirft. Foto: dpa Foto: Claus Völker (dpa) Der ehemalige Tänzer László Kocsis protestierte mit einem Hungerstreik gegen die Theaterleitung, der er diktatorisches Verhalten und Inkompetenz vorwirft. Foto: dpa
Darmstadt.  Rund drei Wochen nach dem Beginn seines Dauerprotestes hat ein ehemaliger Tänzer des Staatstheaters Darmstadt seine Aktion abgebrochen. Am Freitagmittag (18.04.2014) habe der Mann seine Sachen zusammengepackt, teilte die Polizei mit. László Kocsis hatte auf dem Platz vor dem Gebäude gegen das seiner Ansicht nach diktatorische Verhalten der Theaterleitung protestiert und sprach von einem öffentlichen Hungerstreik.

Nun habe er erste Anzeichen einer akuten Gesundheitsgefährdung wahrgenommen und die Aktion deshalb abgebrochen, teilte die Initiative «art but fair» auf ihrer Homepage mit. Kocsis wirft der Leitung vor, ihn 2011 hinausgedrängt zu haben. Das Theater widersprach den Vorwürfen und betonte, dass sein Vertrag ausgelaufen sei.

art but fair
Staatstheater Darmstadt
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen