E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 15°C

Fußball-Fans kommen mit zusätzlichen Bussen und Trams zum Spiel

Frankfurt/Main. 

Die Fußball-Fans in Frankfurt sind am Samstag mit zusätzlichen Bussen und Straßenbahnen zum Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern München in die Commerzbank-Arena gebracht worden. «Wir können die fehlenden S-Bahnen nicht ausgleichen, aber die Fans können seit 11.00 Uhr quasi im Minutentakt per Tram und Bus zum Stadion kommen», sagte der Sprecher der Nahverkehrsgesellschaft traffiQ, Klaus Linek, am Samstag der Nachrichtenagentur dpa.

Normalerweise würden rund 13 000 Zuschauer die S-Bahn zum Stadion nutzen, etwa 7000 weitere kämen mit der Straßenbahn. «Die zusätzlich eingesetzten Busse und Bahnen reichen da sicher nicht aus», sagte Linek. Seiner Schätzung nach könnten insgesamt rund 15 000 Fans transportiert werden. Es handle sich um eine Ausnahmesituation, «aber die Eintracht-Fans sind ja leidensfähig». Auch nach dem Spiel stehe alles zur Verfügung, «was Räder hat». Wegen des Streiks der Lokführer fuhren die S-Bahnen die Station am Stadion am Samstag nicht an.

Die Nahverkehrsgesellschaft habe in den vergangenen Tagen mehrfach mit Vertretern der Straßenverkehrsbehörde, des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) und der Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) über Anreisemöglichkeiten zum Stadion beraten.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen