E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 19°C

Germanistin Ruth Klüger erhält Marburger Brüder-Grimm-Preis

Ruth Klüger emigrierte 1947 in die USA. Foto: Arno Burgi/Archiv Ruth Klüger emigrierte 1947 in die USA. Foto: Arno Burgi/Archiv
Marburg. 

Die Literaturwissenschaftlerin Ruth Klüger hat am Freitagabend für ihre Forschungen den Brüder-Grimm-Preis der Universität Marburg erhalten. «Die Dichte und Konzentriertheit ihrer wissenschaftlichen Arbeit sowie die hohe literarische Qualität ihrer essayistischen und autobiografischen Schriften lässt sie zu einer der gegenwärtig bedeutendsten Intellektuellen deutscher Sprache zählen», sagte Uni-Präsidentin Katharina Krause bei der Preisverleihung.

Die 83 Jahre alte Holocaust-Überlebende wurde vor allem durch ihre 1992 erschienene Biografie «weiter leben» bekannt. 1947 in die USA emigriert, übernahm sie in hohem Alter die Reich-Ranicki-Gastprofessur an der Universität von Tel Aviv. Die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung wird alle zwei Jahre vergeben. Zuletzt erhielt sie der Journalist Heribert Prantl.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen