E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 28°C

Flüchtlingshilfe in Offenbach und Groß-Gerau: Hier können Sie Flüchtlingen in Offenbach und Groß-Gerau helfen

Die Online-Redaktion der FNP trägt hier Anlaufstellen, Telefonnummern und Internetseiten für die Flüchtlingshilfe in den Kreisen Offenbach und Groß-Gerau zusammen.
Viele Menschen in und um Frankfurt setzen sich für Flüchtlinge ein. Viele Menschen in und um Frankfurt setzen sich für Flüchtlinge ein.
Neu-Isenburg.  Die Stadt Offenbach hat eine Seite mit Infos zur Flüchtlingshilfe geschaltet. Unter der Telefonnummer 069 / 840004375 und per Email an fluechtlingshilfe@offenbach.de gibt es Infos darüber, was noch an Kleidung und Wohnraum gebraucht wird.

Der Kreis Offenbach unterstützt das Projekt „Integration Direkt“ zur Sportförderung. Die Koordinationsstelle ist unter Telefon 06074/693390 oder per Email zu erreichen. Mehr Infos gibt’s im Internet.

In Mörfelden-Walldorf betreiben Rotes Kreuz und katholische Kirche jeweils eigene Kleiderkammern. Beide haben nur Mittwochnachmittag geöffnet. Infos gibt es bei Renate Wolf (DRK) unter 0173/6630692 sowie Thea Kacmarz (Caritas) unter 06105/404250. Das DRK Walldorf hilft seit dem Sommer außerdem bei der Versorgung der Flüchtlinge im Raum Darmstadt.

In Egelsbach/Erzhausen kümmert sich die Christliche Flüchtlingshilfe vor allem um Wohnraum für die neu angekommenen Menschen und ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Für das soziale Engagement verlieh ihr die Stiftung "Miteinander Leben" in diesem Jahr den Integrationspreis im Kreis Offenbach. Aktuelle Infos, etwa zu Veranstaltungen, dem Stand bei der Wohnungssuche und noch benötigten Hilfsangeboten finden Sie hier.

Wer in Dreiech Wohnraum zur Verfügung stellen möchte, kann sich bei Karen Kremer per Email melden.

Im Kreis Groß-Gerau verstärkt die Diplompädagogin Annica Haryono seit 1. November die Flüchtlingsarbeit. Sie ist per Email am besten zu erreichen. Außerdem sucht die Neue Wohnraumhilfe GmbH Räume für Flüchtlinge. Wenn Sie Wohnungen oder Zimmer frei haben, rufen Sie einfach unter (06151) 78077-30 an oder schicken eine Email an kontakt@neue-wohnraumhilfe.de.

Kleider für die Flüchtlinge in Goddelau können in der Kleiderkammer des DRK abgegeben werden (Riedstadt-Erfelden, Neugasse 36). Sie ist in den kommenden Wochen von Montag bis Samstag von 11 bis 15 Uhr geöffnet.

Außerdem gibt es bei der Diakonie Groß-Gerau zwei Ansprechpartnerinnen: Cornelia Bertram (c.bertram@diakonie-kreisgg.de), Tel. 06152-1719949 und Melanie Vogel (m.vogel@diakonie-kreisgg.de), Tel. 06105-271618.

In Rüsselsheim gibt es bei der Stadt das Sachgebiet Asyl und das Netzwerk Flüchtlingshilfe. Wer helfen will, ist bei Brigitte Herrberger an der richtigen Adresse: 06142 83-2493, brigitte.herrberger2@ruesselsheim.de.

Wenn Sie weitere Anlaufstellen für die Flüchtlingshilfe im Raum Offenbach oder Groß-Gerau kennen, schreiben Sie einfach eine Email an unsere Redaktion.
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen