E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Landesschulamt steht auf der Kippe: 3000 Lehrer weniger?

Symbolbild Symbolbild
Wiesbaden. 

Das neu geschaffene Landesschulamt steht bei den schwarz-grünen Koalitionsverhandlungen in Hessen schon wieder zur Disposition. Neben der Abschaffung der umstrittenen Behörde unterhalb des Kultusministeriums verhandeln die beiden Parteien nach Informationen der Zeitung «Wiesbadener Kurier» (Montag) darüber, in der kommenden Legislaturperiode bis zu 3000 Lehrerstellen zu streichen. Angesichts der sinkenden Schülerzahlen könne man an den Schulen ohne Qualitätseinbußen Personal sparen, heiße es in den Verhandlungskreisen. Zudem solle es quer über alle Ressorts pauschale Kürzungen bei den freiwilligen Leistungen des Landes geben. Das Landesschulamt war von der schwarz-gelben Vorgängerregierung erst zu Jahresbeginn auf Druck der FDP-Fraktion eingerichtet worden.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen