E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 15°C

Mann auf Autobahn krankenhausreif geprügelt

Auf der A661 in Richtung Bad Homburg hat ein 21-Jähriger einen anderen Autofahrer ausgebremst und so heftig verprügelt, dass der 32-Jährige ins Krankenhaus gebracht werden musste.
Der Kajakfahrer erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen Der Kajakfahrer erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen
Frankfurt. 

Gegen den 21-Jährigen ermittelt die Polizei nun wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Er ist nach Angaben der Frankfurter Polizei vom Sonntag schon einmal wegen Körperverletzung aufgefallen: In einer U-Bahnstation habe er einen Menschen verprügelt.

Der Vorfall auf der A 661 ereignete sich bereits am Freitag. Täter und Opfer waren der Polizei zufolge Richtung Bad Homburg auf der linken Spur unterwegs, als der 21-Jährige extrem dicht auf den vorausfahrenden Wagen seines späteren Opfers auffuhr, andere Autos rechts überholte und schließlich scharf vor dem Wagen des 32-Jährigen einscherte. Der machte eine Vollbremsung und fotografierte den Vorfall.

Aus Wut darüber habe der 21-Jährige den Mann durch ein weiteres Bremsmanöver zum Stoppen gezwungen. Zusammen mit seinem Beifahrer (21) schlug er dann den 32-Jährigen krankenhausreif.

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen