E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 30°C

Messerstecherei: Täter sind weiter flüchtig

Bluttat kurz vor dem Jahreswechsel in Frankfurt: Zwei Männer werden in einem Hotel niedergestochen. Die Täter sind noch immer auf der Flucht.
Frankfurt. 

Die Täter der Messerstecherei in Frankfurt sind weiter auf der Flucht. «Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren», sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Die Leichen der zwei niedergestochenen Männer seien am Sonntag obduziert worden. Die Autopsie im Frankfurter Institut für Rechtsmedizin habe Messerstiche als Todesursache nachgewiesen. «Mehr können wir nicht sagen, um den Ermittlungserfolg nicht zu gefährden», sagte der Sprecher.

Die Männer im Alter von 20 und 37 Jahren ohne Wohnsitz in Deutschland waren am Samstagabend in einem Hotel erstochen worden. Die Ermittler befragen nun nach Polizeiangaben Mitarbeiter und Gäste des Hotels. Sie suchen drei Männer, die nach der Tat aus dem Hotel in der Innenstadt geflüchtet sein sollen. Das ältere Opfer war noch im Hotelzimmer gestorben, der jüngere Mann starb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen