E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 19°C

Norweger Bö und Olsbu siegen beim City-Biathlon in Wiesbaden

Wiesbaden. 

Mit norwegischen Siegen endete die Premiere des City-Biathlons in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden. Bei den Frauen war Marte Olsbu am Samstag vor mehr als 10 000 Zuschauern knapp vor Denise Herrmann erfolgreich. Bei den Herren setzte sich Olsbus Landsmann Johannes Thingnes Bö überlegen durch. Den zweiten Platz nach fünf Laufrunden sicherte Ex-Weltmeister Erik Lesser vor dem fünfmaligen Olympiasieger Martin Fourcade.

„Ich hab ganz schön gelitten, die Strecke ist anstrengend, man kann sich nicht ausruhen”, sagte Lesser im Ziel. Keine Siegform hatte der Franzose Fourcade, der bei böigem Wind am Schießstand schwächelte. Fünfter bei der ersten Standortbestimmung der neuen Saison wurde Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer.

Bei den Frauen verpasste Ex-Langläuferin Herrmann den Sieg um nur 2,9 Sekunden. Die Sächsin war dennoch mit der Formüberprüfung aus dem vollen Training heraus nicht unzufrieden. „Es hat Spaß gemacht vor einer tollen Kulisse”, sagte sie. Bei 25 Schuss benötigte Herrmann vier Nachlader. Noch besser machte es Vanessa Hinz, die nur drei Zusatzpatronen benötigte und Dritte wurde. Läuferisch konnte Hinz aber nicht ganz mithalten, lag mit 30,8 Sekunden Rückstand aber noch deutlich vor der favorisierten Gesamtweltcupsiegerin Kaisa Mäkäräinen aus Finnland (45,7).

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen