E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 16°C

Prozess gegen mutmaßlichen Terror-Helfer im November

Wegen Unterstützung der Terrorgruppe Islamische Bewegung Usbekistan (IBU) steht vom 7. November an ein 21-Jähriger in Frankfurt vor Gericht. Dem 21 Jahre alten Mohammed A.
Frankfurt/Main. 

wird vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts vorgeworfen, der militanten Organisation über einen Mittelsmann in Pakistan 789,50 Euro verschafft zu haben. Das teilte das Gericht am Freitag mit.

Der Deutsch-Afghane soll nach Angaben der Bundesanwaltschaft zudem als «Statthalter» der IBU Informationen zur politischen Situation in Deutschland gesammelt und der Terrorgruppe übergeben haben. Der 21-Jährige sitzt seit September 2012 in Untersuchungshaft. Vor seiner Festnahme soll er die Ausreise aus Deutschland geplant haben, um sich der terroristischen Vereinigung in Waziristan, dem Grenzgebiet zwischen Afghanistan und Pakistan, anzuschließen.

Für den Prozess sind mehrere Termine bis in den Januar geplant. In Düsseldorf hatte im April ein Prozess gegen einen Deutsch-Libyer aus Bonn begonnen, der ebenfalls Unterstützter der IBU sein soll.

Die IBU wurde 1998 gegründet, um die Regierung des mittelasiatischen Staates zu stürzen. Die USA setzte sie wegen der Verbindung zum Terrornetzwerk Al-Kaida im Jahr 2000 auf die Liste der gefährlichsten Terrorgruppen. In den vergangenen Jahren wich die IBU nach Afghanistan und ins afghanisch-pakistanische Grenzgebiet aus.

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen