E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 14°C

SPD-Schattenkabinett: Mitglieder für Wirtschaft und Umwelt

Wiesbaden. 

SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel hat für sein Schattenkabinett die Verantwortlichen für die Bereiche Wirtschaft und Umwelt nominiert. Der langjährige Landtagsabgeordnete und Finanzexperte Norbert Schmitt und die Erste Beigeordnete des Main-Kinzig-Kreises, Susanne Simmler, wurden am Montag in Wiesbaden vorgestellt. Schäfer-Gümbel bezeichnete sie als starke politische Persönlichkeiten in seinem Regierungsteam. In Hessen wird am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt.

Als Umweltministerin in einer neuen Landesregierung wolle sie die widerstreitenden Interessen des Naturschutzes, der Landwirtschaft und der wachsenden Bevölkerung in den Ballungsräumen in ein Gleichgewicht bringen, kündigte Simmler an. Eines der vorrangigen Themen werde sein, dass sich das Rhein-Main-Gebiet verträglich weiterentwickeln könne, ohne zu viele Flächen zu versiegeln und zusätzliche Umweltprobleme zu erzeugen.

Eine Landesregierung mit SPD-Beteiligung werde wieder angemessen in den Wohnungsbau, in die Verkehrswege und in die Digitalinfrastruktur investieren, erklärte Schmitt. Ohne gute und schnelle Verkehrsanbindungen, schnelles Internet sowie gute Bildung und soziale Strukturen könne der Wohlstand in Hessen dauerhaft nicht gesichert werden.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen