E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 24°C

Schummeleien mit Schaumweinfirma: Betrugsprozess

Ein Mann trinkt ein Glas Sekt. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv Ein Mann trinkt ein Glas Sekt. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv
Frankfurt/Main. 

Fünf Männer sollen Kapitalanleger mit dem angeblichen Börsengang eines Schaumweinherstellers um Zehntausende Euro geprellt haben. Seit Mittwoch steht das Quintett deshalb vor dem Landgericht Frankfurt. Hauptangeklagter ist ein 40 Jahre alter Geschäftsmann, der in den Jahren 2008 und 2009 acht Anleger um knapp 180 000 Euro gebracht haben soll. Über zwei mitangeklagte Anlagevermittler sollen den Opfern bis zu neun Prozent Zinsen für ihr eingesetztes Geld versprochen worden sein.

Mit dem Kapital sollte angeblich der Börsengang eines österreichischen Prosecco-Herstellers finanziert werden. Der Staatsanwaltschaft zufolge gab es aber gar keine Geschäftsbeziehungen zwischen dem Angeklagten und dem Unternehmen.

Laut Anklage wurden den beiden 38 und 40 Jahre alten Vermittlern stattdessen überhöhte Provisionen gezahlt. Angeklagt ist außerdem ein Rechtsanwalt (39), der die Bankkonten der betrügerischen Firma eingerichtet haben soll. Vor Gericht steht auch der Inhaber einer Werbeagentur, der für die Hochglanzbroschüren mit den falschen Versprechungen verantwortlich gewesen sein soll. Er soll von den unwahren Angaben gewusst haben.

Am ersten Prozesstag wurde lediglich die Anklage vorgelesen. Die Wirtschaftsstrafkammer hat Verhandlungstage bis Ende Juni terminiert.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen