E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 21°C

Handball-Europameisterschaft: So hessisch sind unsere Europameister

Wahnsinns-Erfolg für die Deutschen Handballer: Die junge Mannschaft holt völlig überraschend den Europameister-Titel. Mit dabei auch eine große hessische Fraktion...
Das DHB-Team feierte ausgelassen den EM-Titel. Foto: Jens Wolf Das DHB-Team feierte ausgelassen den EM-Titel. Foto: Jens Wolf
Krakau. 

„Wir werden jetzt erst einmal eine Riesenfeier machen. Jetzt gibt es erstmal Bier, dann brauche ich keinen Burger mehr”, verkündete Rückraumspieler Steffen Fäth am Sonntag nach der Siegerehrung in den Katakomben der Arena. Startschuss für die Party-Nacht der deutschen Handballer. Steffen Fäth würde wohl aber auch nicht Nein sagen, sollte ihm jemand einen Apfelwein anbieten. Der 25 Jahre alte Europameister ist gebürtiger Frankfurter und bekennender Eintracht Fan. Mit dem Handball-Spielen begann er bei der HSG Goldstein/ Schwanheim.

Bilderstrecke So hessisch sind unsere Handball-Europameister
Großer Jubel bei unseren Handball-Europameistern. Die junge Mannschaft spielte ein überragendes Turnier und schlug am Ende auch noch völlig überraschend und souverän die spanischen Favoriten. Mit dabei auch gleich fünf hessiche Jungs: Ein echter Frankfurter, ein Shooting-Star aus dem Odenwald und ein Rüsselsheimer-Bub. Zusammen mit zwei Wahl-Hessen aus Wetzlar und Melsungen waren sie Leistungsträgern der EHF-Champions....Ein echter Frankfurter Jung' wird Europa-Meister: Steffen Fäth, geboren am 4. April 1990 in Frankfurt am Main, war Stammspieler während des Turniers. Die Grundlagen für seinen Erfolg lernte er bei seinem Jugendverein Vfl Goldstein.Im linken Rückraum zeigte der 25-Jährige fantastische Leistungen bei der Europameisterschaft und mischt auch mit seinem aktuellen Verein, der HSG Wetzlar, die Bundesliga auf. Seine Stärken: Fäth hat nicht nur einen starken Abschluss, er ist auch im Zusammenspiel mit dem Kreisläufer äußerst geschickt.

Dort hatte man gestern spontan ein Public Viewing für rund 300 Leute organisiert. "Wir sind stolz, dass er bei der Nationalmannschaft spielt und nun Europameister geworden ist", sagte Ursula Lange, Jugendleiterin des Vereins. Bis zum Ende der B-Jugend warf Fäth seine Tore für Goldstein, bevor er in die große Handballwelt zog. Kontakt zur Heimat hält er aber noch immer.

(red/dpa)

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen