E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Ungar Köszeg erhält Kasseler Bürgerpreis

Kassel. 

Der Kasseler Bürgerpreis «Das Glas der Vernunft» geht in diesem Jahr an den Bürgerrechtler Ferenc Köszeg. Der Ungar hatte in den 1980er Jahren zusammen mit anderen die demokratische Opposition in Ungarn gebildet. Diese spielte eine wichtige Rolle beim Umbruch in Osteuropa, der zur Öffnung des «Eisernen Vorhangs» 1989/90 führte. Die Preisvergabe an Köszeg solle sein Engagement im europäischen Integrationsprozess herausstellen, teilte Bürgerpreis- Vorstand Hansjörg Melchior am Dienstag mit.

Gewürdigt werden solle Köszegs «Eintreten für universelle Werte wie Menschen- und Flüchtlingsrechte, Gedanken- und Religionsfreiheit sowie Schutz von Minderheiten, insbesondere im Südosten Europas». Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert und soll am 28. September in Kassel übergeben werden. Den Festvortrag soll der ehemalige österreichische Außenminister Erhard Busek halten.

Der Bürgerpreis geht nach Angaben der Veranstalter an Menschen, die sich für die Überwindung ideologischer Schranken sowie für Vernunft und Toleranz einsetzen. 2013 war der Philosoph Jürgen Habermas ausgezeichnet worden. Erster Preisträger war 1991 der frühere Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP).

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen