E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Wagner widerspricht Kramp-Karrenbauer

Wegen ihrer schwarz-grünen Gedankenspiele hat die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) Kritik aus der hessischen CDU geerntet.
Annegret Kramp-Karrenbauer. Foto: Michael Kappeler/Archiv Annegret Kramp-Karrenbauer. Foto: Michael Kappeler/Archiv
Düsseldorf/Wiesbaden. 

«Angesichts der klaren Absage der Grünen an die Union und ihrer Programmatik, die sich immer weiter der Linkspartei annähert, ist es falsch, ihnen nachzulaufen und sich anzubiedern», sagte der Fraktionsvorsitzende der Hessen-CDU, Christean Wagner. Die Saar-Chefin hatte der «Rheinischen Post» (Mittwoch) gesagt, sie halte eine schwarz-grüne Koalition nach der Bundestagswahl am 22. September für möglich. «Am Wahlabend wurde schon so mancher Treueschwur zugunsten einer pragmatischen Position geräumt.»

Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen