E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Beschwerde über Arztbesuch endet im Gefängnis

Kassel/Fulda. 

Auf kuriose Weise ist ein von der Polizei gesuchter wohnsitzloser Mann im Gefängnis gelandet. Der 50-Jährige aus dem nordhessischen Witzenhausen meldete sich bei der Bundespolizei in Fulda und beschwerte sich über eine seiner Ansicht nach schlechte Behandlung in einer Arztpraxis. Die Überprüfung seiner Personalien ergab, dass er per Haftbefehl gesucht wurde. Er war wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Da er diese aber nicht bezahlen wollte, wurden in der Konsequenz 15 Tage Gefängnis angeordnet. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, wie die Polizei in Kassel am Dienstag weiter berichtete.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen