E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 21°C

Drogenfund am Frankfurter Flughafen: Flughafen Frankfurt: Zoll stellt 400 Gramm Koks sicher

Zollbeamte stellten am Frankfurter Flughafen eine größere Menge Kokain sicher. Die Schmuggler nutzten ein recht außergewöhnliches Versteck für ihre Drogensendung.
Ein Zollbeamter präsentiert am 17.05.2013 sichergestelltes Kokain auf einer Pressekonferenz des Zollfahndungsamts in Hamburg. Ein Zollbeamter präsentiert am 17.05.2013 sichergestelltes Kokain auf einer Pressekonferenz des Zollfahndungsamts in Hamburg.
Frankfurt.  Bei der Kontrolle einer Postsendung aus Südamerika am 19. Mai stellten Zollbeamte des Hauptzollamtes Frankfurt neben Büchern und Kleidung auch vier Päckchen Tee mit insgesamt vierzig Beuteln fest.
 
Bei genauerer Betrachtung der Teebeutel fiel auf, dass man die Blätter entfernt und durch eine weiße, gepresste Substanz ersetzt hatte. Der Rauschgiftschnelltest ergab, dass es sich dabei um Kokain handelte.
 
Insgesamt wurde eine Menge von 400 Gramm Kokain festgestellt. Der Großhandelspreis des geschmuggelten Rauschgiftes beträgt 30.000 €.

(Hauptzollamt)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen