E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 19°C

Polizei Darmstadt: Raubüberfall scheitert - Jugendliche flüchten ohne Beute

Darmstadt. 

Zwei junge Männer wurden am frühen Mittwochmorgen (01.01.2014) in der Darmstädter Fußgängerzone Opfer eines Raubüberfalles. Sie waren kurz nach 2 Uhr im Bereich Wilhelminenstraße, Ecke Hügelstraße einem unbekannten Jugendlichen zu Hilfe geeilt, als dieser von einer Gruppe von vier Jugendlichen belästigt wurde.

Plötzlich hielt einer aus der Gruppe den jungen Männern eine Waffe vor und sie mussten Geldbörsen und Handy herausgeben. Als sie jedoch bemerkten, dass es sich bei der Waffe um ein Plastikspielzeug handelte, mussten die Räuber die Sachen wieder zurückgeben. Die Täter flüchteten zu Fuß in Richtung Luisenplatz.

Die beinahe Beraubten blieben unverletzt. Eine sofortige Fahndung verlief erfolglos. Die Räuber waren alle zwischen 14 und 17 Jahre alt, ca. 170 bis 175 cm groß, hatten schwarze Haare und einen dunklen Teint. Der Waffenträger trug eine längsgestreifte, mehrfarbige Bomberjacke und eine Jeans. Die Anderen trugen dunkle Kapuzenpullis. Einer trug eine graue Jogginghose und hatte einen alten Strohhut in der Hand. Ein Anderer hatte eine dunkle Jeans an. Die Ermittlungsgruppe Darmstadt City bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06151/969-0.

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen