E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Täter flüchtig: Rauchbomben und Graffiti: Randale vor griechischem Konsulat

Zum Teil vermummte Autonome haben das griechische Konsulat in Frankfurt mit Rauchbomben attackiert und mit Graffiti verschmiert. Die Täter sind noch flüchtig.
Polizisten sperren nach einem Angriff  mit Rauchbomenben und Farbe am 1. August 2016 das griechisches Konsulat in Frankfurt ab. Foto: Bernd Kammerer Polizisten sperren nach einem Angriff mit Rauchbomenben und Farbe am 1. August 2016 das griechisches Konsulat in Frankfurt ab.
Frankfurt. 

Eine Gruppe linksgerichteter Chaoten, so eine Polizeisprecherin, hat am Montagabend gegen 20.30 Uhr vor dem griechischen Konsulat an der Zeppelinallee 43 mehrere Rauchbomben gezündet sowie Graffitis an die Fassade gesprüht. Der Inhalt der Schrift lautet: Stop Killing Refugees (Hört auf, Flüchtlinge zu töten!)

Die zum Teil vermummten Autonomen sind vor Eintreffen der Polizei über die Rudolfstraße in Richtung Bockenheimer Warte geflüchtet.

Die Polizeibeamten sperrten den Tatort ab, andere Polizisten nahmen die Verfolgung der Flüchtenden auf. Über die Höhe das Schadens wurde nichts bekannt. Bereits im April dieses Jahres ist es vor dem französischen Konsulat zu einer ähnlichen Aktion gekommen.

Ebenfalls in den Abendstunden tauchten plötzlich 30 Vermummte vor dem Konsulat zu einer Hit-and-Run-Aktion auf. Sie fingen an, Steine und mit Farbe gefüllte Flaschen auf das Gebäude zu werfen. Auch Pyro-Technik wurde gezündet. tre

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen