E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 28°C

Schusseligkeit bringt 33-Jährigen in die Zelle

Blick auf das Hinweisschild einer Polizeiwache. Foto: Stefan Sauer/Archiv Blick auf das Hinweisschild einer Polizeiwache. Foto: Stefan Sauer/Archiv
Gelnhausen. 

Schusseligkeit hat einem 33-Jährigen einen Aufenthalt im Gefängnis eingebrockt. Weil der Mann eine Vorladung der Polizei verlegt hatte, erkundigte er sich auf der Wache im osthessischen Gelnhausen nach dem Ort, wie die Beamten am Freitag mitteilten. Beim Blick in den Computer stellte sich heraus, dass nach dem Mann gefahndet wurde: Er hatte eine Geldstrafe in vierstelliger Höhe nicht bezahlt. Polizisten brachten den Biebergemünder am Donnerstag von der Wache direkt in die Zelle. Dort soll er die Geldstrafe absitzen. Von der Strafe, die nichts mit der Vorladung zu tun hatte, will der 33-Jährige der Polizei zufolge nichts gewusst haben.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen