E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 30°C

Unfall in Frankfurt: Unfall, Körperverletzung und Widerstand gegen Beamte

Frankfurt.  Nach einem Verkehrsunfall gerieten am frühen Samstagmorgen im Ostend die Unfallbeteiligten aneinander. Die Folge: Körperverletzung. Ein alkoholisierter Mitfahrer im PKW, ein 25-jähriger Mann aus Hofheim, schlug einen 51-jährigen LKW-Fahrer mit der Faust ins Gesicht. Der LKW-Fahrer erlitt dadurch eine Kopfplatzwunde und musste von einem Rettungswagen vor Ort versorgt werden. Die Personen mussten von der in der Zwischenzeit alarmierten Streifenbesatzung getrennt werden. Als der 25-Jährige anschließend seine Personalien nennen sollte, verweigerte er dies und flüchtete. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und stellten ihn. Bei der anschließenden Festnahme wehrte sich der 25-Jährige heftig und beleidigte die Beamten mit "Wichser". Sein Zwillingsbruder, der auch in dem PKW mitgefahren war, solidarisierte sich mit seinem Bruder. Er rannte den Beamten hinterher und sprang ihnen in den Rücken, wodurch diese zu Boden fielen und sich Prellungen am Knie zuzogen. Die Zwillingsbrüder wurden anschließend beide zum 5. Polizeirevier gebracht und nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder nach Hause entlassen. (ots)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen