E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 30°C

Herkules-Statue in Kassel: Vandalen setzen Weltkulturerbe in Brand

Unbekannte haben einen Schwelbrand an der Herkules-Statue in Kassel verursacht. Dabei entstand ein hoher Sachschaden.
An gleich zwei Stellen an der Herkules-Statue in Kassel haben Unbekannte ein Feuer gelegt. Die Ermittler gehen nach ersten Erkenntnissen von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Beide Brände gingen von selbst aus und mussten nicht mehr gelöscht werden. Der Herkules ist eines der Wahrzeichen Kassels und gehört seit 2013 zum Unesco-Weltkulturerbe.

Nach Angaben der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) waren die Unbekannten über ein Gerüst auf die Besucherplattform des Herkules gestiegen und hatten dort Brennpaste angezündet. Im Zugangsbereich zur Statue sei eine Glasscheibe beschädigt worden, sagte ein Polizeisprecher. Zudem wurde ein Stromverteilerkasten in Brand gesetzt.

«Es gab keine größeren Schäden am Bauwerk», betonte eine MHK-Sprecherin. Das Denkmal sei wie gewohnt zu besichtigen. Den Schaden schätzten die Beamten auf 10 000 bis 15 000 Euro. Zunächst war die Polizei von bis zu 20 000 Euro ausgegangen.

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen