E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

«heute-show»-Moderator Welke steht zu bissigen Themen

Welke erhielt den Sprachkritik-Medienpreis. Foto: Fredrik von Erichsen Welke erhielt den Sprachkritik-Medienpreis. Foto: Fredrik von Erichsen
Wiesbaden. 

Moderator Oliver Welke steht auch nach fünf Jahren «heute-show» zu den Themen, die er für die satirischen Wochenrückblicke ausgewählt hat. «Natürlich kann man da in der Rückschau manchmal sagen, dass man in der Tonalität mal zu hart war, aber zu den Themen selber stehe ich komplett», sagte er am Samstagabend der dpa in Wiesbaden. Der 48-Jährige erhielt dort den Sprachkritik-Medienpreis der Gesellschaft für deutsche Sprache.

Die ZDF-Nachrichtenparodie hatte vor fünf Jahren Premiere und mauserte sich zu einem der erfolgreichsten Politsatire-Formate im deutschen Fernsehen. «Als wir anfingen, liefen wir immer direkt hinter "Neues aus der Anstalt". Und das war natürlich ein gemachtes Bett», sagte der 48-Jährige. «Da hat man die Leute, die sich eh für Politik interessieren und die Humor haben direkt versammelt und kann die Gemeinde übernehmen.»

Nach einer Phase des Ausprobierens habe das Team dann seine Humorfarbe und Nische gefunden. «Das ist learning by doing für alle. Wir haben alle wahnsinnig viel gelernt und versuchen, die Sendung jedes Jahr neu zu erfinden», sagte der Moderator.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen