Keine Angst vor dem Krankenhaus

Es gibt sogar Schulunterricht für kranke Kinder. Das erfuhren die Kinder der Klasse 3 a der Willemerschule bei ihrem Besuch im Clementinen-Kinderkrankenhaus in der Nähe des Zoos.
Frankfurt. 

Schwester Hildegard erzählte den Schülerinnen und Schülern, dass es das Clementinen-Krankenhaus speziell für Kinder schon seit über 160 Jahren in Frankfurt gibt und dass es von Frankfurter Bürgern gestiftet wurde. Ein Medaillon am Eingang erinnert daran. Im Untersuchungsraum durften alle Kinder auf der Liege unter der Wärmelampe liegen, dem "Babygrill" – allen wurde kuschelig warm. Das ist für die Kleinsten wichtig, damit sie nicht auskühlen. Mit Ultraschall sahen sie bei Sergio, wie es innen in seinem Bauch aussieht: Dr. Susanne Aumeier erklärte: "Da ist seine Leber und da seine Niere." Den Blutdruck und den Blutsauerstoff durften alle auf einem Monitor ablesen.

Vorm Spritzen oder Impfen hat ja wohl jeder Angst, denn wer mag das schon gerne? Doch durch ein Zauberpflaster soll‘s gar nicht mehr weh tun. Frau Doktor versicherte: "Gespritzt wird nur im äußersten Notfall!"

75 Betten gibt es auf vier Stationen und vier weitere Betten für die Kinder, die nur einen Tag da sind. Und die Kinder wollten es kaum glauben: Es gibt auch Schulunterricht im Krankenhaus – für Kinder, die lange bleiben müssen. Ein Musikraum mit Wasserbettliege und vielen Instrumenten und ein Schwimmbecken für die, die sich mehr bewegen oder es wieder lernen müssen, sind auch vorhanden.

Viele Menschen arbeiten hier zusammen: Ärzte, Pfleger, Schwestern und Therapeuten. Und alle haben ein Handy dabei, damit sie jederzeit zu erreichen sind. Und das finden alle einfach toll: Eltern dürfen ihre kranken Kinder jederzeit besuchen und auch über Nacht bleiben.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 a der Willemerschule bedauerten, dass sie keine Kinder interviewen konnten. Sie durften kein Krankenzimmer betreten, damit sie keine Keime und Krankheiten übertragen und umgekehrt sich nicht selbst ansteckten.

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen