Lehrlinge müssen schwimmen können

"Bei dem Beruf Fachkraft für Abwassertechnik darf man kein Problem mit Dreck haben", sagt Dirk Bräutigam, der stellvertretende Chef der Kläranlage Kronberg. Auch Schwimmen können ist eine wichtige Voraussetzung, da es immer mal vorkommen kann, dass man bei einer Reparatur ins Wasser fällt.
Kronberg. 

"Bei dem Beruf Fachkraft für Abwassertechnik darf man kein Problem mit Dreck haben", sagt Dirk Bräutigam, der stellvertretende Chef der Kläranlage Kronberg. Auch Schwimmen können ist eine wichtige Voraussetzung, da es immer mal vorkommen kann, dass man bei einer Reparatur ins Wasser fällt.

Die Ausbildung dauert drei Jahre, in denen man auch in Chemie und Biologie einiges lernt. Ein Teil der Ausbildung arbeitet man im Klärwerk, den anderen Teil verbringt man in der Schule. Der Gestank im Klärwerk ist Gewöhnungssache. Wenn man den Geruch nicht ertragen kann, sollte man die Idee, im Klärwerk zu arbeiten, lieber lassen. Ebenso darf man sich nicht vor den kleinen Lebewesen im Wasser ekeln, da man immer wieder Wasserproben entnehmen muss. Diese werden dann im Labor der Anlage untersucht.

Der Arbeitstag von Dirk Bräutigam beginnt um 7 Uhr und endet um 16 Uhr, nachdem er geduscht hat. Immer wieder kontrolliert er alle Becken. Viel Zeit verbringt er auch am Schreibtisch, im Labor und mit Öffentlichkeitsarbeit. Gerne und gut erklärt er Kindern – genauso wie uns – wie ein Klärwerk funktioniert. Vielen Dank, Herr Bräutigam!

Anna, Ann-Kathrin, Charlotte, Clemens, Esrin, Jette,

Simon, Sophia

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen