Spitzenreiter Neu-Isenburg

Zufrieden oder nicht zufrieden – das war auch hier die Frage. Allerdings wurde sie nicht ausschließlich denjenigen gestellt, die direkt davon betroffen sind, also jungen Eltern, für die es wichtig

Zufrieden oder nicht zufrieden – das war auch hier die Frage. Allerdings wurde sie nicht ausschließlich denjenigen gestellt, die direkt davon betroffen sind, also jungen Eltern, für die es wichtig ist, dass ihre Sprösslinge sicher und gut untergebracht sind, während sie mit ihrer Hände Arbeit für die Frühstücksbrötchen und das Taschengeld sorgen. Geantwortet haben auch die, deren Kinder wahrscheinlich schon aus dem Gröbsten raus sind. Doch das soll den Wert der Umfrage keineswegs schmälern. Spitzenreiter ist hier eindeutig Neu-Isenburg, was durchaus mit der vergleichsweise hohen Zahl an Betreuungsplätzen für die unter Dreijährigen zusammenhängen könnte. Warum Kelsterbach bei dieser Frage das Schlusslicht übernimmt? – Vielleicht wirkt sich hier der Umstand aus, dass es in der Untermainstadt ausschließlich evangelische und katholische Kindergärten gibt, aber keine konfessionslosen.

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen