E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 16°C

EM-SPLITTER

MEISTERTIPP Er muss es wissen. Der Mann mit dem berühmtesten Elfmeter der Fußball-Geschichte gibt England Ratschläge für die gefürchtete Disziplin. „Du musst immer trainieren, sehr oft schießen. Ich sage den englischen Spielern, dass sie sich jeden Tag daran erinnern müssen, wie es geht“, sagte Antonin Panenka der „Sun“ vor dem EM-Achtelfinale der Three Lions gegen Island. „Sie sollten auch schon daran denken, wenn sie im Hotel entspannen.“ Für die Tschechoslowakei chippte der heute 67 Jahre alte Panenka 1976 den letzten Versuch gegen Sepp Maier in die Mitte des Tores zum EM-Finaltriumph und gab dieser Art des Elfmeters so seinen Namen.

CASA AZZURRI AUF DEUTSCH Samstagnachmittag im EM-Medienzentrum der Italiener in Montpellier. Gut zwei Dutzend italienische Journalisten sind im Casa Azzurri konzentriert bei der Arbeit, im Hintergrund läuft im Fernsehen das EM-Achtelfinale Schweiz gegen Polen. Der bevorzugte Sender an diesem Tag ist überraschend das ZDF. Und so können sich die italienischen Journalisten an diesem Tag über den lautstarken deutschen Kommentar zum Spiel freuen.

HINTERTÜR Das passte zum Schweizer Wochenende: Beim Flughafenfest von Zürich ist für die Elfmeter-Verlierer kein Platz. „Aufgrund des Erlebniswochenendes am Flughafen Zürich ist heute leider kein Empfang des Nationalteams am Airport möglich“, twitterte der Schweizer Verband gestern. Das Team hatte tags zuvor sein EM-Achtelfinale gegen Polen im Elfmeterschießen verloren. Nun können die Eidgenossen ohne großen Rummel ihren Urlaub antreten und die Enttäuschung verarbeiten.

MASKENMANN Einmal Dimitri Payet sein. Die französische Gratiszeitung „20minutes“ machte es zumindest ein bisschen möglich. In einer Ausgabe vor dem EM-Achtelfinale der französischen Nationalmannschaft gegen Irland gab es eine Maske mit dem Konterfei des Publikumslieblings zum Ausschneiden.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Sport

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen