E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 27°C

Hambüchen und Bretschneider verpassen Reck-Medaille

Fabian Hambüchen wurde nur WM-Siebter. Foto: Andrew Cowie Fabian Hambüchen wurde nur WM-Siebter. Foto: Andrew Cowie
Glasgow. 

Ein erkälteter Fabian Hambüchen und Andreas Bretschneider haben bei den Turn-Weltmeisterschaften in Glasgow die erhoffte Medaille am Reck verpasst. Altmeister Hambüchen stürzte beim Abgang und wurde nur Siebter.

Bretschneider stolperte ebenfalls nach der Doppel-Tsukahara-Landung und kam auf Platz fünf. Zuvor gelang dem Chemnitzer der von ihm entwickelte Bretschneider-Doppelsalto mit zwei Schrauben erstmals bei einer WM perfekt. Der Sieg ging an Mehrkampf-Champion Kohei Uchimura aus Japan (15,833) vor dem US-Amerikaner Danell Keyva (15,70) und dem Kubaner Manrique Larduet (15,60).

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Sport

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen