E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Nowitzki verliert mit Dallas gegen Minnesota

Mavericks-Star Dirk Nowitzki vergräbt sich in ein Handtuch. Foto: Larry W. Smith Mavericks-Star Dirk Nowitzki vergräbt sich in ein Handtuch. Foto: Larry W. Smith
Dallas. 

Basketball-Star Dirk Nowitzki kommt mit den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Profiliga NBA nicht in Fahrt. Die Texaner verloren vor heimischem Publikum gegen die Minnesota Timberwolves mit 106:112 und kassierten schon die vierte Niederlage in den letzten fünf Spielen.

«Wir müssen jetzt als Team zusammenhalten», forderte Nowitzki. «Wenn du verlierst, kannst du immer mit dem Finger aufeinander zeigen und klagen: 'Wir machen das nicht, wir machen das nicht'. Aber es ist früh, es ist noch eine lange Saison.» Der Deutsche erzielte zehn seiner 23 Punkte im letzten Viertel, konnte damit die Pleite aber nicht mehr abwenden.

Auch Mavs-Coach Rick Carlisle warnte davor, in Aktionismus zu verfallen: «Wir werden jetzt einiges über unser Team lernen. Das wird den Zusammenhalt und das Kollektiv testen.»

Erfolgreichster Korbschütze bei den Mavericks war Monta Ellis mit 26 Zählern. Aufseiten der Timberwolves war Kevin Martin (27) am zielsichersten. In der Tabelle der Western Conference belegt Dallas mit zehn Siegen und acht Niederlagen weiter Rang sieben.

Nowitzki trug neben der Niederlage noch eine blutige Nase davon. Der Spanier Ricky Rubio hatte den 35-Jährigen unabsichtlich mit dem Ellenbogen im Gesicht getroffen. Nowitzki nahm die Schramme mit Humor. «Meine Nase ist so groß, da ist es fast ein Wunder, dass sie nicht öfter getroffen wird.»

Einen Tag nach dem Sieg gegen Dallas verloren die Atlanta Hawks bei den Washington Wizards mit 101:108. NBA-Neuling Dennis Schröder kam bei den Hawks wie schon am Vortag nicht zum Einsatz.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Sport

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen