E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 30°C

Schmitt zur Halbzeit-Siebter in Garmisch

Martin Schmitt belegt zur Halbzeit des Neujahrsspringens der Vierschanzentournee als bester deutscher Skispringer überraschend den siebten Platz.
Martin Schmitt ist zur Halbzeit als bester deutscher Skispringer Siebter. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Martin Schmitt ist zur Halbzeit als bester deutscher Skispringer Siebter. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Garmisch-Partenkirchen. 

Der 34 Jahre alte Routinier sprang am Dienstag in Garmisch-Partenkirchen 131 Meter weit. Sein Rückstand auf den führenden Österreicher Gregor Schlierenzauer, der auf 134 Meter kam, beträgt nur 6,6 Punkte.

Der Auftaktdritte Severin Freund kam lediglich auf 129,5 Meter und liegt vorerst nur auf dem 20. Rang. Von den zehn deutschen Startern erreichten auch Andreas Wank, Andreas Wellinger, Michael Neumayer, Richard Freitag, Maximilian Mechler und Danny Queck das Finale der besten 30. Felix Schoft und Karl Geiger schieden aus.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Sport

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen