E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Bundesliga-Partie der SGE: „Tanz den Malanda!“ Adler-Fans zum Wolfsburg-Spiel

Von Freude über den verdienten Punktgewinn – Frust über die Verletzung von Valdez: Die Eintracht-Fans blicken mit gemischten Gefühlen auf das Wolfsburg-Spiel zurück.
Die Eintracht-Spieler jubeln über den Punktgewinn in Wolfsburg. Die Eintracht-Spieler jubeln über den Punktgewinn in Wolfsburg.
Frankfurt.  Die Freude über den verdienten 2:2-Punktgewinn beim Gastgeber VfL Wolfsburg am vergangenen Wochenende wird für viele Eintracht-Fans durch das Entsetzten über die schwere Verletzung (Kreuzbandriss) von Nelson Valdez getrübt. Wir haben Stimmen und Meinungen aus dem offiziellen Fan-Forum zusammengefasst.

Kurz und knapp bringt es User Mainhattener so auf den Punkt:

„Am Ende zumindest den einen Punkt, wobei es auch drei hätten sein können.
Sehr schön das Tor von Wenzel, sehr scheiße die Verletzung von Nelson.“


Auch User Frankfurt050986 trifft mit seiner Einschätzung den Tenor vieler Adler-Fans:

Bilderstrecke Der Neue: Das ist Eintrachts Mittelfeldmann Slobodan Medojevic
Kann dieser Mann die Lücke stopfen, die Sebastian Rode bei der Eintracht hinterlassen hat? Als Last-Minute-Transfer ist Slobodan Medojevic am Sonntag, 31. August, an den Main gekommen. Unsere Bilderstrecke wirft Schlaglichter auf die noch junge Karriere des Serben, der vom VfL Wolfsburg wechselt. Fotos: imago (12), Jan Hübner (2)Einen Tag zuvor sitzt Slobodan Medojevic noch in zivil und in Begleitung seiner Freundin auf der Tribüne im Wolfsburger Stadion und sieht sich das Spiel zwischen seinem alten (VfL Wolfsburg) und seinem neuen Arbeitgeber (Eintracht Frankfurt) an.Seine sportlichen Wurzeln liegen bei Vojvodina Novi Sad aus der serbischen SuperLiga, der höchsten Spielklasse...
„Schönes Heimspiel, nach dem hin und her bin ich zumindestens mit dem Punkt zufrieden. Das wir 2 mal das leere Tor nicht getroffen haben hängt etwas nach. Hätte genauso gut gewonnen oder verloren werden können. Aber wer beschwert sich schon über 4 Punkte zum Start? Einfach nur klasse wie wir 2 mal wieder zurück gekommen sind!“

Ein kleine Spitze gegen den glücklos und schwach agierenden Neuzugang Lucas Piazon kann sich User Frankfurt050986 indes nicht verkneifen:

„Ich hoffe wir haben für Piazon keine Klausel im Vertrag, das er 34 Spiele ne Stammplatzgarantie hat.“
 
Bilderstrecke Die Adler in der Einzelkritik (VfL Wolfsburg)
Wie haben sich die Frankfurter Spieler gegen den VfL Wolfsburg geschlagen? FNP-Sportredakteur Markus Katzenbach hat sich die Eintracht-Profis beim 2:2 in der VW-Arena ganz genau angesehen. Hier ist seine Einzelkritik.Stark<br /><br />
Carlos Zambrano: Zurück in der Startelf und gleich wieder Chef im Ring. Hielt das Zentrum dicht, mit der ihm eigenen Präsenz und der gewohnten Portion Giftigkeit.Stark<br /><br />

Aleksandar Ignjovski: In den Vorbereitungswochen etwas wacklig, seit Bundesliga-Beginn eine Bank. Hinten rechts sehr aufmerksam, nach Valdez' Auswechslung auch weiter vorne überzeugend. Nicht von ungefähr Wegbereiter des 2:2.
Auch User ScHrAnZDiNgEnS hat – wenn auch nur milde – Kritik anzumerken:
 
„Schade, da wäre mehr drin gewesen...mir noch immer etwas zu passiv das ganze auch wenn ich es auswärts nachvollziehen kann. Gegen VW bei diesem Spielverlauf kann man aber mit dem Punkt sehr zufrieden sein.“
 
Der Tabellensituation gilt der Blick von User Rheuma_Kai:

„Dass wir nach zwei Spielen mit 4 Punkten gut dastehen, hätte ich mir so gewünscht. Dass wir trotz Rang 5 momentan noch hinter Paderborn und Köln stehen, hätte ich aber nicht unbedingt erwartet...“
 
Bilderstrecke SGE: Stimmen zum Spiel in der Wolfsburger VW-Arena
Marco Russ: "Wir geben immer Vollgas. Sind zwei Mal einem Rückstand hinterher gelaufen und haben ihn zwei Mal egalisiert. Das macht das Team zurzeit einfach aus. Wir stecken nicht auf."

<br><br>Fotos: dpaBruno Hübner: "Das war so nicht zu erwarten bei so einem starken Gegner, wie Wolfsburg. Der Punkt ist natürlich phantastisch. Bei der großen Chance war sich Piazon wahrscheinlich zu sicher. Er passte dann noch zurück zu Valdez, da muss es spätestens fallen. Die Führung wäre dann verdient gewesen."Sebastian Jung: "Beim Freistoß springe ich ein bisschen hoch, der Ball geht mir an den Oberarm, den ich aber noch am Körper hatte. Denn man muss schon aufpassen, dass man ihn nicht zu weit rausstreckt. Dann fälsche ich ihn leicht ab. Ob das jetzt entscheidend war, weiß ich nicht."
Entscheidend für den Punktgewinn der Eintracht war der groteske Fehlschuß des Wolfsburgers Junior Malanda in der Nachspielzeit. Selbstverständlich beziehen sich einige Kommentare wie der von User Cyrillar auf diesen Lapsus:

„Gut das Hecking den Malanda eingewechselt hat. Punkt geholt ... sah heute ein Stückchen besser aus. Hoffe Valdez hats net zu schlimm erwischt. Punktausbeute nach 2 Spieltagen sehr gut und spielerisch noch massig Luft nach oben.  Der ein oder andere Spieler hat mich trotzdem etwas enttäuscht heute. Aber Iggy is doch‘n guter ... respekt."
Bilderstrecke 2:2 in Wolfsburg: Adler und Wölfe teilen sich die Punkte
Die Frankfurter Eintracht trennte sich am Samstag vom Gastgeber Wolfsburg mit 2:2 (1:1).

<br><br>Fotos: dpa, Roskaritz (22)Für die Hausherren traf zunächst Naldo (im Bild) per Freistoß (15.).Ein Freistoß von Takashi Inui (im Bild) fand in der 23. Minute den Weg ins Tor von Max Grün zum Ausgleich.
Und User SGE_Werner fühlt sich gar zu einem Lied inspiriert:

„Tanz Malanda mit mir, tanz Malanda die ganze Nacht“
Eintracht Frankfurt verpflichtet Medojevic für drei Jahre. Foto: P. Steffen/Archiv
Stimmen zum SGE-Mittelfeldspieler Eintracht-Neuzugang Medojevic: Das sagen die Fans

Überwiegend positiv reagieren die Fans von Eintracht Frankfurt auf die Neuverpflichtung des Mittelfeldmannes Slobodan Medojevic. Wir haben Stimmen aus dem offiziellen Forum zusammengefasst.

clearing
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen