E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 28°C

1. FFC Frankfurt verpflichtet Australierin Butt

Rekordmeister 1. FFC Frankfurt rüstet im Kampf um einen Platz im internationalen Geschäft weiter auf. Kurz vor dem Rückrundenstart der Frauenfußball-Bundesliga verpflichtete der Tabellendritte die australische Nationalspielerin Tameka Butt.
Butt spielt zukünftig für den 1. FFC Frankfurt. Foto: R. Vennenbernd/Archiv Butt spielt zukünftig für den 1. FFC Frankfurt. Foto: R. Vennenbernd/Archiv
Frankfurt. 

Die 21-jährige Stürmerin unterzeichnete einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014, teilte der FFC am Freitag mit. "Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich nun die Chance habe, in Deutschland und für den 1. FFC Frankfurt zu spielen", sagte Butt.

Die Australierin ist bereits der dritte Neuzugang der Hessen. Zuvor hatte sich der siebenmalige Meister mit den Auswahlspielerinnen Lise Overgaard Munk (Dänemark) und Kozue Ando (Japan) verstärkt. "Damit ist unser Kader für die wichtigen Herausforderungen in der Rückrunde vor dem Hintergrund der Verletzungen von Lira Bajramaj und Simone Laudehr optimiert worden", erklärte Manager Siegfried Dietrich.

Butt kommt vom zweifachen australischen Meister Brisbane Roar. In 48 Partien in der australischen W-League erzielte sie 26 Treffer. Die Australierin absolvierte bei der WM 2011 in Deutschland zwei Partien und trug insgesamt 23 Mal das Trikot der "Matildas".

Zur Startseite Mehr aus 1. FFC Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen